Silent PCs - zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)

											AW Silent PC FX-8350 GTX970
  • AMD FX-8350 (8x4.0GHz)
  • Scythe Katana 4 (1155, 2011, AM3, FM1)
  • 8GB Crucial Ballistix Sport DDR3 PC-1600
  • ASUS M5A99X EVO R2.0 Sockel AM3+
  • 4GB Gainward Phantom GTX970
  • 1TB WD Caviar Blue (SATA3, 7200U/Min, 64MB)
  • 24x LG GH24NS +/-RW SATA
  • 630W BeQuiet Pure Power L8
  • NZXT H230 schwarz - gedämmt
je nach Konfiguration

ab 949,00 EUR *


Denn wer neben einem PC sitzt, der sich anhört als startet ein Düsenjet, wird auf kurz oder lang die Nase voll haben und sich ein deutlich leiseres System wünschen. Die Silent PCs wurden mit Silent Komponenten ausgestattet, um im direkten Zusammenspiel dieser Komponenten einen extrem ruhigen und leisen Betrieb zu ermöglichen. Leiser PC fürs Büro - optimal abgestimmt bringt ein Silent PC Ruhe in Ihre Arbeitsumgebung.

Was benötigt man für einen Silent Gaming PC?

Sehen wir uns zuerst die Komponenten an, die im PC Geräusche durch drehende Lüfter verursachen. Der Prozessorkühler ist mit einem Lüfter ausgestattet der meist einen hohen Geräuschpegel mit sich bringt, vor allem dann, wenn es sich um einen Standard-Lüfter handelt. Das nächste Element stellt die Grafikkarte dar. Hier lässt sich ebenfalls zwischen den Standard Designs und Custom Designs der Hersteller unterscheiden. Netzteile besitzen gleichermaßen einen Lüfter, der im schlechtesten Fall für ein unangenehmes Geräusch sorgt, was gerade im Büro für Unmut sorgen kann. Deswegen sollte man beim Kauf eines Business PCs bzw. eines Office PCs darauf achten, dass es ein leiser PC ist.

Insbesondere der Gehäuselüfter gehört zusammen mit der Grafikkarte zu den größten Krachmachern. Aber auch andere Komponenten, die keinen Lüfter besitzen, verursachen im PC Geräusche wie z.B. Festplatten. Durch die Rotation der Datenträger entstehen Schwingungen, die sich auf das Gehäuse übertragen und so ein störendes Geräusch verursachen. Genau bei diesen Komponenten setzen unsere Silent PCs an, indem sie mit entsprechend leisen Komponenten ausgestattet wurden.

Prozessorkühler im PC Silent

Der Prozessorkühler hat die Aufgabe die entstehende Abwärme der CPU aufzunehmen und an die Umgebung abzugeben. Hier werden nicht selten bis zu 70 Grad Celsius erreicht, die abgeführt werden müssen. In der Branche haben sich Turmkühler mit Heatpipes durchgesetzt, die mit ihrem System eine sehr effektive Kühllösung darstellen.

Ganz ohne zusätzlichen Lüfter geht aber trotzdem nichts! Bei Silent Gaming PCs drehen sich diese aber meist sehr langsam und sind dadurch fast nicht wahrnehmbar. Trotzdem gewährleisten sie eine gute Durchlüftung des Kühlers. Für leise PCs stehen verschiedene Kühler von Scythe, Alpenföhn, Prolimatech, Thermaltake und Noctua zur Auswahl. Sie alle eignen sich hervorragend für den Einsatz in einem PC Silent.

Gehäuselüfter für leise PCs

Wie bereits erwähnt, sind Gehäuselüfter eine nicht zu unterschätzende Lärmquelle. Daher empfiehlt es sich sie für leise PCs durch geräuscharme Lüfter zu ersetzen. Auf diese Weise erreicht man eine deutliche Verbesserung der Geräuschkulisse. In manchen Fällen reicht das allein aber noch nicht aus. Dann kann eine Lüftersteuerung eingesetzt werden mit der sich die einzelnen Lüfter manuell regeln lassen, um die Geräusche weiter zu reduzieren.

Nun wird sich der ein oder andere fragen: „Wenn ich die Drehzahl reduziere, verringert sich dann auch die Kühlleistung?“ Die Frage muss mit ja beantwortet werden. Da die Lüfter bei langsamerer Drehzahl weniger Luft umwälzen können, ist natürlich auch die Kühlleistung im Silent PC etwas geringer. Daher empfiehlt es sich ein paar weitere leise Lüfter zu verbauen, um die Kühlleistung auf einem guten Niveau zu halten.

Leise Netzteile in Silent PCs

Im Bereich der Netzteile hat sich im Laufe der Zeit einiges getan. Viele Hersteller statten Ihre Netzteile bereits von Haus aus mit leisen Lüftern und einer aktiven Lüftersteuerung aus. Hierdurch findet nur äußerst selten ein Netzteil aufgrund seiner Geräusche keine Verwendung in einem Silent PC.

In unserem PC-Konfigurator haben wir ausschließlich hochwertige Markennetzteile eingepflegt, die allesamt einen sehr geringen Geräuschpegel besitzen. Dadurch können sie sehr gut in einem Silent PC verwendet werden. Gerade Netzteile von Be Quiet machen ihrem Namen alle Ehre und gehen besonders leise zu Werke.

Geräuschdämmungen im leisen PC

Viele werden gewiss schon einmal über den Begriff Geräuschdämmung im Zusammenhang mit Silent PCs gestolpert sein. Dabei geht es nicht darum das Gehäuse wie ein Haus rundum mit einer Wärmedämmung zu versehen, sondern im Innenraum Materialien anzubringen, die den Schall absorbieren, sodass dieser nicht nach außen dringt und der PC leise arbeitet.

Zu diesem Zweck verwenden wir in unseren Silent PCs spezielle Dämmmatten die jene Eigenschaften mitbringen. Das Gehäuse wird im Innenraum mit den Matten beklebt, um die entstehenden Geräusche zu absorbieren. Auf diese Weise wird dem Silent PC ein leiseres Klangbild verliehen.

Custom Design Grafikkarten in Silent PCs

Egal ob Silent PC oder normaler Gaming PC, wir empfehlen jedem sich für eine Grafikkarte mit alternativer Kühllösung zu entscheiden. Eine Grafikkarte mit Custom Kühllösung ist ein vom Hersteller überarbeitetes Modell. Einerseits wurde die Leistung in den meisten Fällen noch einmal gesteigert und andererseits viel Wert auf einen leisen Betrieb gelegt, indem ein leiser Lüfter zum Einsatz kommt.

Nicht selten finden auf der Karte bis zu drei Lüfter Platz, um die Kühlleistung zu gewährleisten und dabei äußerst leise zu sein. Viele verschiedene Grafikkarten findet ihr im PC Konfigurator. So lässt sich ein leiser PC ganz einfach selbst zusammenstellen.

-->